STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2015-03-09   16:43   Wasserrohrbruch Schützenstraße

Am Montag, den 09.03.2015 kam es am späten Nachmittag zu einem massiven Rohrbruch vor einem Wohnblock in der Schützenstraße und überschwemmte Stiegenhaus und Abstellräume eines Mehrparteienhauses.

Wir wurden um 16:43 Uhr von der Landesalarm- und Warnzentrale Kärnten über Personenrufempfänger alarmiert. Bei unserem Eintreffen sprudelte das Wasser an mehreren Stellen aus dem Asphalt, die Fahrbahn war bereits ca. 30 cm gehoben. Ein Eingang eines Wohnblockes wurde überschwemmt, die komplette Fahrbahn war auf einer Länge von ungefähr 20 Metern unter Wasser. Die unterirdische Wasserleitung hat an dieser Stelle einen Durchmesser von 80 mm.

Aufgrund der offensichtlichen Unterspülung der Straße wurde sofort eine Absperrung mittels Absperrband aufgebaut. Ein Trupp erkundete die Umgebung nach einem Absperrschieber, wurde auch fündig und sperrte diesen ab. Der Wasseraustritt wurde zwar merklich weniger, konnte aber erst durch Mitarbeiter des ebenfalls in der Zwischenzeit verständigten städtischen Wasserwerkes endgültig gestoppt werden.

Somit konnten wir mit dem Aussaugen des Stiegenhauses sowie der Abstell- und Gemeinschaftsräume beginnen. Während dieser Arbeiten trafen auch bereits weitere Mitarbeiter der Stadtgemeinde St.Veit/Glan ein, die noch in den Nachstunden den Rohrbruch beheben werden. Der Wohnblock mit ungefähr 25 Wohneinheiten ist bis zur Behebung von der Wasserversorgung abgeschnitten.

Um 18:00 Uhr konnten wir unseren Einsatz beenden. Wir waren mit vier Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort, die Polizeiinspektion St.Veit/Glan war mit einer Streife und zwei Beamten im Einsatz.