STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2014-01-15   19:56   Verkehrsunfall mit verletzten Personen B94

 

Am Mittwoch, den 15.01.2014 kam es auf der B94, der Ossiacher Bundesstraße, im Ortsbereich von Lebmach zu einem schweren Verkehrsunfall. Auf dem geraden Straßenstück kam ein Fahrzeuglenker, der in Fahrtrichtung St.Veit/Glan unterwegs war, auf die Gegenfahrbahn und streifte das Fahrzeug einer entgegenkommenden Lenkerin. Um 19:56 wurden die Feuerwehren Liebenfels und St.Veit/Glan alarmiert.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle wurden die beiden Verletzten bereits vom Roten Kreuz versorgt, ein Feuerwehrsanitäter unterstützte die Sanitäter in weiterer Folge. Aus diesem Grund konzentrierten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehren darauf, die Unfallfahrzeuge zu sichern. Beide Fahrzeuge schleuderten nach der Kollision und kamen auf der Fahrbahn zum Stillstand. Es wurden die Batterien abgeklemmt, um Funkenbildung zu vermeiden, sowie kontrolliert, ob Betriebsmittel ausliefen. Die Unfallstelle wurde mit mehreren Lichtmasten ausgeleuchtet, um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten.

Nach der Freigabe durch die Exekutive wurde damit begonnen, die Scherben von der Straße zu kehren. Um der Polizei eine exakte Unfallaufnahm zu ermöglichen, wurde die DLK23-12 zusätzlich als Lichtmast verwendet, vom Korb der Drehleiter wurden Übersichtsbilder der Unfallstelle aufgenommen. Nach Abschluss der Fotodokumentation konnte die Feuerwehr St.Veit/Glan den Einsatz beenden, die Feuerwehr Liebenfels blieb an der Einsatzstelle und unterstützte das Abschleppunternehmen

Beide Fahrzeuglenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St.Veit eingeliefert. Bei einem der Lenker verlief der Alkohol-Vortest positiv. Die B94 war für die Dauer der Aufräumarbeiten für den kompletten Verkehr gesperrt, es wurde eine lokale Umleitung eingerichtet.