STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2013-06-06   18:20   Einfangen einer Schlange

Am Donnerstag, den 06.06.2013 wurden wir von der Polizei verständigt, dass Bewohner eines Hauses in der Waagstraße in St.Veit/Glan unter Büschen eine Schlange gesichtet hätten und um Unterstützung gebeten. Um 18:20 Uhr rückten das Kommandofahrzeug (KDOF) und das Rüstlöschfahrzeug (RLFA2000) mit 6 Mann aus.

 

Beim Eintreffen wurden wir von der Polizei unterwiesen, in welchem Bereich sich die Schlange befinden sollte. Nach kurzer Suche konnte diese auch lokalisiert werden. Zum Glück verfügten wir in unseren Reihen über einen Kameraden, der sich mit Schlangen auskennt. Als dieser bestätigte, dass es sich um eine Äskulapnatter handelte, wurde ein erster Einfangversuch gestartet, welcher aber Misslang. Die meisten von uns waren über die Wendigkeit der Schlange überrascht.

Beim zweiten Versuch wurde die Schlange in die Enge getrieben, und mit einem beherzten Griff konnte diese dann dingfest gemacht werden. Die Natter wurde in einem Sandsack verpackt der Polizei übergeben und in weiterer Folge von der Reptilienexpertin Helga Happ auf der Polizeiinspektion abgeholt. Die Schlange hatte eine Länge von ca. 75cm.

Nach 30 Minuten konnte der Einsatz wieder beendet werden.