STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2013-05-01   05:29   Verkehrsunfall S37 Höhe St.Michael/Zollfeld

Am Mittwoch, den 01.05.2013 kam ein 24jähriger PKW-Lenker aus St.Veit/Glan auf der S37 Höhe St.Michael am Zollfeld aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen das in Richtung Klagenfurt fahrende Fahrzeug eines 57jährigen Lenkers aus St.Stefan. Um 05:29 Uhr wurden die Feuerwehren St.Veit/Glan, St.Donat und Maria Saal alarmiert.

 

 

Beim Eintreffen an der Unfallstelle bot sich den Einsatzkräften folgende Lage: Beide Fahrzeuge waren in das ca. 4 Meter unter der Strasse liegende Feld gestürzt. Ein Lieferwagen lag umgestürzt auf der Beifahrerseite, der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Ein zweiter PKW kam auf den Rädern zum Stillstand, der Fahrer befand sich noch im Fahrzeug und wurde vom Notarzt des Roten Kreuzes erstversorgt. Betriebsmittel flossen bei keinem der beiden Fahrzeuge aus.

Während ein Team den Lieferwagen stromlos machte, unterstützte das zweite Team das Rote Kreuz bei der Bergung des Verletzten aus dem PKW. Um diese möglichst schonend und achsengerecht durchführen zu können, wurde ein Bergebrett zu Hilfe genommen. Dafür musste aber der Schalthebel abgezwickt werden.

Nach der Bergung des Verletzten (er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades) konnte die Feuerwehr St.Veit/Glan wieder ins Rüsthaus einrücken. Die Feuerwehren St.Donat und Maria Saal unterstützten das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Fahrzeuge. Die S37 war während der Rettungs- und Bergearbeiten nur erschwert passierbar.

Eingesetzte Kräfte:

FF St.Veit/Glan mit 4 Fahrzeugen und 15 Mann

FF St.Donat mit 2 Fahrzeugen und 12 Mann

FF Maria Saal mit 2 Fahrzeugen und 11 Mann/Frau

Polizei St.Veit/Glan mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Autobahnpolizei mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Rotes Kreuz mit 2 Fahrzeugen und 5 Mann