STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2013-04-26   00:35   Gasaustritt Erlgasse

Am Freitag, den 26.04.2013 verständigten Bewohner eines Hauses in der Erlgasse die Polizei, dass ein starker Gasgeruch wahrnehmbar sei. Als bei einer ersten Nachschau der Beamten keine Ursache gefunden werden konnte, wurde die Feuerwehr alarmiert.

 

Um 00:35 Uhr erfolgte die Alarmierung der FF St.Veit/Glan über Personenrufempfänger. Als gleich nach Betreten des Hauses starker Gasgeruch wahrgenommen wurde und das Gasmessgerät eine explosionsfähige Konzentration anzeigte, wurde umgehend die Evakuierung des Wohnhauses angeordnet. Eine siebenköpfige Familie, darunter 5 Kinder, mussten vorübergehend das Haus verlassen.

In weiterer Folge drang ein Trupp, der mit schwerem Atemschutz ausgerüstet war, ins das Haus vor, um erste Belüftungsmaßnahmen einzuleiten und die Ursache für den Gasaustritt festzustellen. Schließlich wurde er in einer Abstellkammer fündig, bei einem noch originalverpacktem Gaskocher dürfte aufgrund eines Materialfehlers die Schweißnaht einer Gaskartusche geborsten sein.

Nach einer weiteren umfangreichen Belüftung mit Druckbelüftern und einer Nachkontrolle mit dem Gasmessgerät konnte die Familie in das Haus zurück. Nach 30 Minuten konnte die Feuerwehr St.Veit/Glan, die mit 3 Fahrzeugen und 10 Mann ausrückte, die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.