STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2013-03-11   18:28   Person unter Zug

 

Am Montag, den 11.03.2013 wurde die Feuerwehr St. Veit/Glan mittels Personenrufempfänger zu einem technischen Einsatz auf den Hauptbahnhof alarmiert. Eine Person musst unter einem Zug geborgen werden.

 

 

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Ein 74jähriger Mann war zwischen Zug und Bahnsteig auf die Geleise gestürzt und war ansprechbar. Das Gleis war von den ÖBB bereits gesperrt, im Zug selbst befanden sich keine Personen, da dieser dort für die Reinigung abgestellt war.

Nach einem ersten Check durch den Notarzt wurde die Person auf ein Bergebrett gelagert und Stück für Stück unter dem Zug Richtung Zugende gezogen. Da das Durchkommen unter dem Schneeschild am Ende der Garnitur nur sehr schwer gewesen wäre, wurden für die Endgültige Bergung zwei weitere Gleise gesperrt.

Am Bahnsteig wurde der Verletzte vom Notarzt weiter versorgt und anschließend in das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee eingeliefert. Der Mann hatte Glück im Unglück und dürfte mit leichten Verletzungen am Kopf davon gekommen sein. Der Unfall dürfte passiert sein, als der Mann nach dem Benutzen der Toilette des Zuges aus dem Waggon ausstieg.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr St.Veit/Glan war mit 4 Fahrzeugen und 29 Mann, das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen und 4 Mann, die Polizei mit 1 Fahrzeug und 2 Beamten sowie die ÖBB mit einem Mann im Einsatz.