STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2012-12-18   11:58   Verkehrsunfall S37 Fahrtrichtung Klagenfurt

Ein Lenker kam am Dienstag, den 18.12.2012, kurz vor Mittag mit seinem PKW auf der S37 in Fahrtrichtung Klagenfurt auf das rechte Bankett. Dabei touchierte er eine abgeflachte Leitschiene, die wie eine Rampe wirkte und überschlug sich in Folge. Das Fahrzeug kam auf einem ca. 5 Meter darunter liegenden Feldweg auf dem Dach zum Liegen.

Um 11:58 Uhr wurden die Feuerwehren St.Veit/Glan, St. Donat und Maria Saal von der LAWZ Kärnten alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Lenker bereits vom Roten Kreuz versorgt, er war zum Glück nicht eingeklemmt. Nachdem das Fahrzeug stromlos gemacht wurde, beschränkte sich die Aufgabe der Feuerwehren auf die Bergung des Fahrzeuges (in Zusammenarbeit mit einem privaten Abschleppunternehmen) sowie auf die Kontrolle, ob Betriebsmittel ausgelaufen waren.

Der Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus eingeliefert. Er hatte Glück im Unglück, denn ein Holm eines Handlaufes eines Geländers (es war an dieser Stelle der S37 eine Durchfahrt für landwirtschaftliche Geräte mittels Leitschiene und Geländer abgesichert) bohrte sich durch die Bodenplatte im Bereich des Beifahrers durch den Fahrzeugraum bis zur Lenksäule.

Nach einer Stunde konnten die Feuerwehren wieder einrücken. Die S37 war für die Zeit der Bergungs- und Aufräumarbeiten nur erschwert passierbar.