STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2011-09-02   17:47   Unwetter im Raum St.Veit/Glan

Am Freitag, dem 02.09.2011 entlud sich im Raum St.Veit/Glan ein heftiges Unwetter verbunden mit Starkregen, Sturmböen und Hagelschlag und zog eine Vielzahl von Feuerwehreinsätzen nach sich. Das Einsatzspektrum erstreckte sich von umgestürzten Bäumen über Keller, die unter Wasser standen, bis hin zu Überschwemmungen und Verklausungen.

Um 17:45 Uhr wurde die erste Feuerwehr alarmiert, um 17:47 Uhr erfolgte die Alarmierung für die Feuerwehr St.Veit/Glan. In Schaumboden musste eine Verklausung beseitigt werden, dies war nur mit Hilfe eines Baggers eines privaten Unternehmens möglich. Murenabgänge mussten in Treffelsdorf sowie sogar im Stadtgebiet von St.Veit/Glan beseitigt werden.

 Die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht mehr schlucken, Straßen glichen Wildbächen. Mehrere Keller und Unterführungen waren dadurch überschwemmt. Die Kraft des Wassers war so groß, dass Kanaldeckel aus der Einfassung gedrückt wurden und wieder eingesetzt werden mussten.

 Der Mühlbach, der sich in seinem ca. 2,50 Meter tiefen betonierten Bachbett durch St.Veit schlängelt war kurz vor dem über die Ufer treten. An mehreren Stellen mussten umgestürzte Bäume von der Straße entfernt werden.

 Insgesamt mussten an die 25 Einsätze bewältigt werden. Es standen die Feuerwehren St.Veit/Glan, St.Donat, Treffelsdorf, Obermühlbach-Schaumboden und Kraig mit ca. 80 Mann im Einsatz. Die letzten Einsätze dauern derzeit (20:00 Uhr) noch an.