STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

2016-07-13 18:30 bis 04:30 Unwettereinsatz Stadtbereich St.Veit/Glan

 

Gegen 18:30 wurde die Stadt St. Veit an der Glan von einem starkem Unwetter heimgesucht.

Der Starkregen wurde zusätzlich von Orkanartigen Sturmböen verstärkt. Im gesamten Stadtbereich wurden mehrere Dächer abgedeckt und viele Bäume zum Umsturz gebracht.

Extrem Betroffen war das Hochhaus in der Kölnhof-Allee, bei dem das gesamte Flachdach abgedeckt wurde. Zum jetzigen Zeitpunkt sind uns keine Personenschäden gemeldet worden.

Die Unterführung in der Völkermarkterstrasse war rund einen halben Meter hoch überflutet und musste kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden.

Die meisten Kanäle konnten aufgrund enormer Verschmutzung das Oberflächenwasser nicht mehr aufnehmen, dadurch wurden viele Fahrbahnbereiche überflutet.

Einige Keller wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen und standen unter Wasser und wurden von den Feuerwehren ausgepumpt.

 

Am Donnerstag den 14.07.2016 wurden wir in der Nacht wieder zu weiteren Einsätzen gerufen.

Durch den erneuten Starkregen wurde das Hochhaus aufgrund des abgetragenen Daches ein weiteres Mal zu unserem Einsatzort. Gleichzeitig wurde auch eine St.Veiter Bäckerei überflutet

 

Die Gesamten Feuerwehrkameraden leisteten vom 13 auf den 14 Juli 2016 eine Gesamtarbeitsstundenleistung von rund 1000 Einsatzstunden.

Es waren rund 144 Einsatzkräfte von allen Feuerwehren im Einsatz

 

Im Einsatz standen folgende Feuerwehren

Feuerwehr Treffelsdorf

Mit TLFA-2000 und KLFA und MZFA mit rund 21 Einsatzkräften

 

Feuerwehr Obermühlbach-Schaumboden

2x KLFA und 8 Einsatzkräften

 

Feuerwehr Kraig

1x TLFA-1000 und KRFA mit 13 Einsatzkräften

 

Feuerwehr Hörzendorf-Projern

TLFA-1000 und KLFA mit 13 Einsatzkräften

 

Feuerwehr St. Donat

TLFA-1300 und KLFA mit 14 Einsatzkräften

 

Feuerwehr Thalsdorf

2xKLFA und KLFS mit 23 Einsatzkräften

 

Feuerwehr St. Veit/Glan

KDOF, KRFA, SRFA-K, RLFA-2000, TLFA-4000, TM-16, DLK23-12, MZFA, GSF mit 52 Einsatzkräften

 

Polizei

Mit mehreren Streifenwagen und Beamten.