STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT
STADTFEUERWEHR ST. VEIT

22-09-2015 Brandeinsatz Jägersteig

Gegen 01:00 Uhr morgens wurden wir mittels Personenrufempfängers zu einem Brandeinsatz in den Jägersteig gerufen.

Beim Eintreffen des ersten Trupps schlugen bereits Flammen aus einer Wohnung.

Daraufhin wurde sofort Sirenenalarm ausgelöst, um weitere Einsatzkräfte anzufordern.

In einer Wohnung im zweiten Stock stand eine Wohnung bereits in Vollbrand, auch das Stiegenhaus war bereits stark verraucht.

Während der erste Trupp den Brand unter Kontrolle brachte, wurden alle Anwohner des Mehrparteien Hauses von den zwei anderen Atemschutztrupps mittels Fluchthauben evakuiert

und sicherheitshalber dem Roten Kreuz zur Kontrolle übergeben.

Unser SRFK übernahm etwas abseits des Brandgeschehens die Wiederbefüllung der Atemschutzflaschen, da die

Atemschutztrupps öfters zurück ins Gebäude mussten.

BGM. Gerhard Mock war ebenfalls vor Ort und unterstützte die Anwohner.

Nachdem der Brand niedergeschlagen war, wurde Wohnung für Wohnung mittels Druckbelüfters Rauchfrei gemacht.

Eine Person musste mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die restlichen Bewohner

wurden nicht verletzt.

Nach ca. zwei Stunden konnten alle Bewohner wieder zurück in Ihre Wohnungen.

 

Im Einsatz standen: KDOF, TLFA-1000, RLFA-2000, TLFA-4000, DL-30, SRFK, KRFA, MZF mit insgesamt 44 Einsatzkräften,

Rotes Kreuz mit drei Fahrzeugen und NEF Fahrzeug mit 11 Einsatzkräften, Polizei mit zwei Streifenwagen und vier Einsatzkräften und BGM. Gerhard Mock